Mit Hilfe von Direktmarketing können Sie schnell und kostengünstig neue Adressen gewinnen bzw. bestehende Adressen qualifizieren.

Die richtigen Ansprechpartner (Entscheider) zu identifizieren und diese Informationen in der Datenbank aktuell zu halten, ist im B-to-B Geschäft extrem schwierig. Betrachtet man nur die Entscheider-Ebene, gehen Experten von einer jährlichen Fluktuationsrate in deutschen Unternehmen von 20-30% aus. Was das für die B-to-B Kommunikation bedeutet, liegt auf der Hand: Wer seine B-to-B Datenbank nicht gut pflegt, trifft mit seinen Werbeaktionen nicht den gewünschten Entscheider, sondern ins Leere. 

Die Qualifizierung von wesentlichen Informationen über die Entscheider über den Außendienst ist sicher der erfolgreichste Weg, aber auch der teuerste. 

Mit Hilfe von Direktmarketing (z. B. mehrstufiges Vorgehen mittels Qualifizierungs-Mailing – Telefonmarketing – evtl. Außendienst) können Sie in kürzerer Zeit und zu niedrigeren Kosten eine größere Menge an Daten erheben bzw. qualifizieren. Wenn Sie diese Qualifizierungsaktion 1x pro Jahr durchführen, halten Sie Ihre Datenbank up to date und sparen so enorme Kosten ein, die Sie ansonsten für Werbemaßnahmen an "tote" Adressen ausgeben würden.

zurück